04.März 2021

Bio-Landwirtschaft: Bis 2030 mindestens ein Viertel in der EU

In einem gemeinsamen Brief an Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner sprechen...

In einem gemeinsamen Brief an Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner sprechen sich Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Bremen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Schleswig-Holstein für bessere Rahmenbedingungen für die Öko-Landwirtschaft in der GAP aus.

Um Landwirte bei der Umstellung zu unterstützen, fordern sie neben finanzieller Unterstützung durch die GAP, mehr Forschung zu natürlichen Pflanzenschutzmitteln und Bio-Saatgut sowie in der Außer-Haus-Versorgung mehr Einrichtungen und Unternehmen zu einem Einstieg in den Einsatz von Bio-Lebensmitteln zu motivieren. In der Strategie enthalten sind auch Reduktionsziele für Pestizide, Düngemittel und Antibiotika.

Hintergrund

Die Europäische Kommission bereitet derzeit einen neuen Aktionsplan für den Ökolandbau vor. Der Maßnahmenplan soll das unter anderem in der Strategie „Vom Hof auf den Tisch“ vorgesehene Ziel umsetzen, den Anteil des ökologischen Landbaus bis 2030 auf mindestens ein Viertel der landwirtschaftlichen Anbaufläche der EU auszubauen. In dem gemeinsamen offenen Brief an die Bundeslandwirtschaftsministerin appellieren die Länder, die Umsetzung der Strategie „Vom Hof auf den Tisch“ zu unterstützen. In der Strategie enthalten sind auch Reduktionsziele für Pestizide, Düngemittel und Antibiotika. agt

04.März 2021

Bundeswaldprämie: Bislang 105 Mio. Euro bewilligt

Die Bearbeitung der Anträge zur Nachhaltigkeitsprämie Wald bei der Fachagentur...
04.März 2021

Ölschrote: Begrenztes Rapsschrotangebot stützt

Die Preise für Raps- und Sojaschrot haben sich entgegengesetzt entwickelt. Die...
04.März 2021

Moderne Landwirtschaft: Was denkt die Bevölkerung?

Die Agrar- und Ernährungswissenschaftliche Fakultät der Universität Kiel...
04.März 2021

Holzbranche: Zwei neue Förderprogramme ab heute

Die massiven Waldschäden der vergangenen drei Jahre haben auch zu enormen Mengen an...
04.März 2021

Lebensmittelabfälle: 500.000 t im Einzelhandel

Im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland werden jährlich rund 500.000 t Lebensmittel...