19.Januar 2021

Bio-Speisesoja: Partner für Vertragsanbau gesucht

Der Bedarf nach heimischen Bio-Speisesojabohnen in Verbandsqualität wächst weiter....

Der Bedarf nach heimischen Bio-Speisesojabohnen in Verbandsqualität wächst weiter. Die Abnehmer bieten den Bio-Betrieben im Vertragsanbau langfristige, gute Konditionen. Liane Regner von der Naturland Marktgesellschaft freut sich über Betriebe, die in den Anbau einsteigen und Betriebe, die den Bio-Speisesojaanbau ausweiten möchten.

„Der Bedarf nach deutschem Bio-Speisesoja wächst kontinuierlich von Jahr zu Jahr. Daher suchen wir für unsere Naturland Verarbeiter weiterhin Anbauer“, sagt Liane Regner, die für die Vermarktung von Speisesoja bei der Naturland Marktgesellschaft zuständig ist. Seit fast zehn Jahren arbeitet die Marktgesellschaft in enger Kooperation mit der Biovegio GmbH (ehemals Naturkost Ernst Weber) in München und der Vermarktungsgesellschaft der Bioland Bauern in Pöttmes im Bereich Speisesoja zusammen.

Wer Interesse am Anbau hat, wende sich bitte direkt an das Team Sonderkulturen der Marktgesellschaft im Büro Hofheim in Unterfranken. Die Kollegen besprechen mit den Betriebsleitern im Detail, ob die Rahmenbedingungen des Betriebs für den Speisesoja-Vertragsanbau passen. Durch langfristige Abnahmemöglichkeiten und mehrere Verarbeiter, die beliefert werden, böten sich sehr stabile und gute Konditionen für die Betriebe.

Besonders wichtig sei jedoch die Absprache vor dem Anbau, da nicht alle Speisesorten von den Verarbeitern freigegeben sind und z. B. eine Abnahme ex Ernte individuell mit den Anbauern besprochen werden muss. agt

19.Januar 2021

Weizen: Neuerntige Ware jetzt über 200,- Euro/t

Aus Russland kam die Bestätigung, dass ab dem 1.März die Exportzölle auf Weizen...
19.Januar 2021

TA Luft: Geflügelwirtschaft befürchtet Murks

Der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e. V. (ZDG) setzt sich für eine...
19.Januar 2021

Fendt: Marktführer 2020 in allen Klassen

Das Kraftfahrzeugbundesamt (KBA) veröffentlicht im Januar die Zahlen für...
18.Januar 2021

Welternährungsforum: Ist eröffnet, läuft bis Freitag

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für...
18.Januar 2021

Raps: EU-Markt ziemlich leergefegt, steigende Preise

Die Unterstützung aus Paris reißt nicht ab. Die Terminkurse erreichten mit 441,50...