27.Januar 2020

Schweinepest: Sachsen errichtet Wildschweinbarriere

Der Freistaat Sachsen errichtet an der Grenze zu Polen eine Wildschweinbarriere. Die nicht...

Der Freistaat Sachsen errichtet an der Grenze zu Polen eine Wildschweinbarriere. Die nicht näher erläuterte Barriere soll über 128 km von Bad Muskau bis Zittau laufen. Staatsministerin Petra Köpping machte deutlich, dass die Wildschweinbarriere nur im Zusammenspiel mit weiteren Vorsorgemaßnahmen wirke und keine Möglichkeit ungenutzt gelassen werde, um das Risiko der Einschleppung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) nach Sachsen zu verringern. Auch die Sensibilisierung der Bevölkerung spiele eine wesentliche Rolle.

Joachim Häntsch, Vorsitzender des Bauernverbandes Oberlausitz bekräftigte, dass die Errichtung der Wildschweinbarriere ein Zeichen für die sächsischen Schweinehalter sei und sicherte Unterstützung durch den Bauernverband bei der Umsetzung von Präventionsmaßnahmen zu. Die Vertreter des Bauernverbandes forderten das Sozialministerium auf, die Fragen zur Höhe der Entschädigung bei behördlich angeordneten Nutzungsbeschränkungen von landwirtschaftlichen Nutzflächen sowie zur Verbringung und Abnahme von Schweinen aus einem gefährdeten Bezirk rasch zu klären. agt

27.Januar 2020

Raps: Ex Ernte zunehmend stärker im Fokus

Je nach Region sind die Meldungen in der Berichtswoche uneinheitlich. Entweder wird die...
27.Januar 2020

Initiative Tierwohl: Aufpreis pro Mastschwein zu gering

Die Initiative Tierwohl (ITW) hat anlässlich der Grünen Woche über geplante...
27.Januar 2020

NRW: Mehr neue Azubis in Land- und Fortwirtschaft

Die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverhältnisse in den Grünen Berufen in...
27.Januar 2020

Rheinland-Pfalz: Betriebszahl halbiert sich alle 20 Jahre

Im Jahr 2019 bewirtschafteten rund 16.800 landwirtschaftliche Betriebe in Rheinland-Pfalz...
24.Januar 2020

Dünge-VO: "Der Bund ist verantwortlich für den Ärger"

Die Bundesministerien für Umwelt und Landwirtschaft haben am heutigen Freitag den...